Karamellbeere (Leycesteria formosa)

Alles rund um Erdbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren usw.
Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1781
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Karamellbeere (Leycesteria formosa)

Feb 2017 09 09:19

Beitrag #1 von Ernie » Do 9. Feb 2017, 09:19

Eigentlich im Himalayagebiet beheimatet, müßte sie winterhart sein - denkt man sich
Vor etlichen Jahren gepflanzt, ist sie mir 2x hintereinander erfroren....aber sie hat mich nicht losgelassen und ich habs immer wieder versucht.
Die außergewöhnlich schöne Blüte und die Beeren, die im vollreifen Zustand nach Karamell schmecken

Mal schauen ob sie den heurigen Winter mit der lang anhaltenden überstanden hat :7:

Bild

Bild
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 14203
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Karamellbeere (Leycesteria formosa)

Feb 2017 09 21:09

Beitrag #2 von roswitha » Do 9. Feb 2017, 21:09

Ernie, die Blüten und Beeren sehen ja wunderschön aus. :65:

Ich denke hier macht der Pflanze wohl eher die feuchten Winter zu schaffen. Einen Winter mit viel Frost und Schnee, wird die sicher überstehen. Aber wie gesagt, das ist eine Vermutung.

Ich drücke die Daumen, dass sie den Winter übersteht. :6:
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
lavendula
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 4804
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 17:08
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Aus der schönen Pfalz :)
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Karamellbeere (Leycesteria formosa)

Feb 2017 09 22:43

Beitrag #3 von lavendula » Do 9. Feb 2017, 22:43

Wunderschön... :8:

Ich hatte mal eine Ableger, aber leider hat er es auch nicht geschafft.

Bekannte von mir haben eine sehr große Pflanze in einem Kübel und diese überwintert immer in der Garage.

Ich dachte eigentlich ich hätte hierzu auch schon mal etwas gepostet, aber leider werde ich nicht mehr fündig.

Aber das ist wirklich ein schöner Strauch... :22:

Benutzeravatar
unkrauthex
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 6493
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:27
Qualifikation/Wissen: Sachkunde für freiverkäufliche Arzneimittel
Wohnort: LKR Landshut
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Karamellbeere (Leycesteria formosa)

Feb 2017 10 18:55

Beitrag #4 von unkrauthex » Fr 10. Feb 2017, 18:55

was du für Raritäten und Sonderheiten in deinem Garen beheimatest. Ist ja irre.

Schade, wenn er nur im Pott stehen kann. Ne neue Beere im Garten tät mir schon gefallen.
Warum willst du dich mit dem Spatz in der Hand begnügen?
Hol dir ne Leiter, steig auf ´s Dach und fang die Taube!
Oder flieg mit deinen Träumen den Adler fangen.

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1781
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Karamellbeere (Leycesteria formosa)

Feb 2017 10 19:41

Beitrag #5 von Ernie » Fr 10. Feb 2017, 19:41

unkrauthex, ich hab sie ausgepflanzt, sie steht nicht im Pott

Wie am Anfang beschrieben hatte ich 2x Pech damit, weiß der Kuckuck warum :33:
Aber weil sie mich, der Blüte wegen, nicht losgelassen hat, hab ichs insgesamt 3x versucht. Diese Pflanze (die 3.te) hat jetzt draussen schon 2 Winter überlebt, die oberirdischen Teile frieren zwar ab, aber von unten her sollte sie wieder austreiben

Ich hab die Erfrorenen immer im Herbst zurückgeschnitten, bei dieser Pflanze schon 2x nicht mehr - machte es im Frühjahr....könnte evtl.der Grund dafür gewesen sein :7:
Heute nachmittag hab ich sie mal begutachtet, mal schauen, der Winter war heuer ja besonders streng
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1781
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Karamellbeere (Leycesteria formosa)

Sep 2017 28 09:57

Beitrag #6 von Ernie » Do 28. Sep 2017, 09:57

Wow, meine Karamellbeere trägt heuer Früchte Ende nie
Jetzt muß ich mich mal schlau machen was man außer naschen damit tun kann....oder ich laß sie dran für die Vögel, genau oberhalb ist nämlich mein Vogelhäuschen

Bild

Bild
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 14203
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Karamellbeere (Leycesteria formosa)

Sep 2017 28 21:26

Beitrag #7 von roswitha » Do 28. Sep 2017, 21:26

Ernie, die Früchte sehen wirklich toll aus. :65:
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
lavendula
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 4804
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 17:08
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Aus der schönen Pfalz :)
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Karamellbeere (Leycesteria formosa)

Apr 2018 23 00:20

Beitrag #8 von lavendula » Mo 23. Apr 2018, 00:20

Ernie ich hab tatsächlich neue Ableger geschenkt bekommen...ich freu mich und hoffe ich bekomm Sie durch den Winter.

Kannst du mir ne Empfehlung für Dünger und Erde geben?

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1781
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Karamellbeere (Leycesteria formosa)

Apr 2018 23 08:09

Beitrag #9 von Ernie » Mo 23. Apr 2018, 08:09

Beim ersten Versuch ist sie mir im Winter erfroren, also unbedingt auf einen Winterschutz achten, oberirdisch stirbt sie ab, treibt vom Wurzelstock her aber wieder aus. Gerade der erste Winter draussen scheint etwas problematisch zu sein, wenn die Pflanze dann schon stärker ist, besteht eigentlich keine Gefahr mehr, hab ich festgestellt
Lavi, bei mir wächst sie im lehmigen Boden, südseitig unter lichtem Schatten vom Blockglockenbaum.....und Dünger sieht sie kaum
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
lavendula
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 4804
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 17:08
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Aus der schönen Pfalz :)
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Karamellbeere (Leycesteria formosa)

Apr 2018 23 09:58

Beitrag #10 von lavendula » Mo 23. Apr 2018, 09:58

Das mit dem Winterschutz ist mir klar, obwohl sie schon zwei Winter überstanden hat in ähnlichem Klima. Austopfen wollt ich sie noch nicht...ich hab noch ein paar schöne Kübel da sollte sie es erstmal aushalten drin :5:

ok, Erde und Dünger weiß ich dann Bescheid, danke dir Ernie :8:

Ich bin gespannt wie sie sich macht... :22:

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1781
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Karamellbeere (Leycesteria formosa)

Apr 2018 23 19:54

Beitrag #11 von Ernie » Mo 23. Apr 2018, 19:54

Wenn sie schon 2 Winter überstanden hat, glaub ich, steht nichts mehr im Weg sie auszupflanzen, da müßte sie sich an unser Klima schon gewöhnt haben

Ich drück Dir die Daumen :)
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
lavendula
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 4804
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 17:08
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Aus der schönen Pfalz :)
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Karamellbeere (Leycesteria formosa)

Apr 2018 23 22:25

Beitrag #12 von lavendula » Mo 23. Apr 2018, 22:25

Stimmt...hab nochmal nachgelesen wie groß die werden können...ich glaub ich lass sie erstmal im Kübel :5:


Zurück zu „Beeren & Co“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast